Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Zauberhafte Ideen für Brautfrisuren im Winter
EwaStudio - Fotolia.com
Passend zur diesjährigen Brautmode haben Designer und Stylisten auch in diesem Jahr ganz unterschiedliche Looks in vielen verschiedenen Styles kreiert. Grundsätzlich geht der Trend dabei weg von klassischen, opulenten Hochsteckfrisuren hin zu mehr Natürlichkeit und Bewegung. Auch Retro-Elemente sind in vielen Frisuren zu finden - und passen erstaunlich gut zu ganz unterschiedlichen Stilrichtungen. Allgemein gilt: Das Brautkleid gibt die Frisur vor. Sowohl im Hinblick auf die Grundform und Gestaltung als auch in Sachen Haarschmuck.

Romantik in der Luft - und auf dem Kopf
Die Hochzeit ist einer der schönsten Tage im Leben eines Paares - und einer der romantischsten. Kein Wunder also, dass romantische Looks auch im Winter 2013/14 ganz hoch im Kurs stehen. Die neuen romantischen Hochsteckfrisuren passen gut zu femininen, romantischen und schlichten Kleidern und werden locker mittig oder seitlich im Nacken fixiert. Kleine und große geflochtene Strähnen, die um den Kopf herum drapiert werden, verleihen mehr Halt und verstärken die romantische Ausstrahlung. Beim romantischen "Half Up" Look wird nur die Vorderpartie locker nach hinten genommen und mit Flechtelementen oder einem Chignon festgesteckt. Offene Haare im romantischen Look haben Volumen, sanfte Wellen und werden mit wenig Wachs oder schmalen, geflochtenen Strähnen akzentuiert.

Retro lässt grüßen
Auch im Winter 2013/14 hält sich der Retrotrend erfolgreich. Besonders trendy sind feminine Frisuren á la Great Gatsby, die perfekt zu Kleidern im gleichen Stil passen. Heißt im Klartext: die Wasserwelle ist zurück. Der große Vorteil an diesem eleganten, zeitlosen Look ist, dass er sich für fast alle Haarlängen eignet. Besonders stilvoll wirken Wasserwellen bei kinnlangem bis schulterlangem Haar. Übrigens: Auch kleine Retro-Elemente wie Pferdeschwanz und Tolle liegen voll im Trend und geben Brautfrisuren einen modernen, individuellen Twist.

Je auffälliger das Kleid, desto schlichter die Frisur
Die Brautmode 2013/14 überrascht u.a. mit schwarzen Akzenten, verschleierten Dekolletés und raffinierten Details wie floralen Verzierungen oder Rückenausschnitten. Damit solche Kleider besonders gut zur Geltung kommen, gilt in Sachen Brautfrisur Zurückhaltung. Besonders gut passt hier ein Chignon, der auf keinen Fall zu streng wirken darf, gern auch geflochten und mit Haarbroschen verziert. Alternativ dazu zählen eingeschlagene Ponytails zu den großen Trends des Jahres. Das Deckhaar wird dabei streng mit Gel zurückgenommen. Besonders Mutige tragen ihr Haar im Wetlook offen. Wichtig: Nur den Ansatz gelen und streng zurückkämmen!

Must-Haves: Haaraccessoires
Ein großes Stylingthema in dieser Saison sind Haar-Accessoires in unterschiedlichsten Styles. Wer es dezent mag, greift zu Spitzenblüten, Kunst- oder Echtblüten. Romantische Haarbänder und opulente Broschen werten sehr schlichte Frisuren stilvoll auf. Auch Schleier sind 2013/14 ein großes Thema - aber bitte im Retro-Look. Besonders Mutige tragen schlichte Schleier mit einem über die Stirn verlaufenden Haarband.

Frisurentrends für Hochzeitsgäste
Auch Hochzeitsgäste und Trauzeugen kleiden sich für eine Hochzeit nicht nur stilvoll und elegant, sondern denken auch über passende Frisuren nach, die Braut und Bräutigam nicht die Show stehlen. Damen liegen in Sachen Frisur mit offenen voluminösen Haaren, einem Wetlook und einem gepflegten Undone-Look voll im Trend. Opulente Haarreifen und funkelnde Haarbänder vervollständigen den festlichen Style. Trendbewusste Herren tragen 2013/14 Seitenscheitel, unterschiedliche Haarlängen oder Volumen auf dem Vorderkopf. Längere Deckhaare werden nach mit Gel oder strukturierendem Wachs nach vorn oder zur Seite gestylt.

Den passenden Friseursalon finden
Für den schönsten Tag im Leben soll es schon etwas ganz Besonderes sein und die Braut sollte sich hier in ganz besonderes vertrauensvolle Hände geben. Der Brautfriseur sollte bewusst früh bestimmt werden, sodass Kleid, Schmuck und Frisur im Detail besprochen und abgestimmt werden können. Bei der Wahl des passenden Friseursalons vertraut die zukünftige Braut am besten auf Empfehlungen von bereits verheirateten Freundinnen oder Verwandten. Gibt es einen Friseur in Ihrer Umgebung, der sich auf das Styling von Brautfrisuren spezialisiert ist? Auf unserer Übersichtsseite finden sich die wichtigsten Brautstylisten für alle größeren Städte. Wer hier nicht fündig wird und vielleicht in einer kleineren Gemeinde wohnt, kann auch das Branchenverzeichnis von Das Telefonbuch nutzen. Hier finden sich auch wichtige Adressen in kleineren Orten und ländlichen Gegenden. Bei der Wahl des richtigen Salons sind ausführliche Gespräche mit dem Friseur oder der Friseurin hilfreich. Nur so lässt sich herausfinden, ob der Salon über eine entsprechende Erfahrung verfügt, sich der neuesten Trends bewusst ist und sich mit den Vorstellungen der Brautleute deckt. Frisur und Make-up wird im Idealfall von einer Hand gemacht.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz