Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Step by Step zum perfekten Hochzeitsanzug

Die Frau fürs Leben zu finden ist schon nicht einfach. Hat es gefunkt, richten sich beim Ja-Wort alle Augen auf das beneidenswerte Brautpaar. Dass beide Partner eine exzellente Figur aufs Parkett legen möchten, steht außer Frage. Beim Erobern einer bislang unbekannten Fashion-Arena kommen die Turteltäubchen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Vielfalt für Braut und Bräutigam ist gewaltig. Plötzlich stellen sich modisch versierte Männer die Frage: Wie wähle ich den Hochzeitsanzug aus?

Hier gibt es einen cleveren 5-Punkte-Plan:
1. Dieser Anzug muss sitzen. Deshalb sollte zunächst die Faktenlage verbessert werden. Die Konfektionsgröße für die alltägliche Kleidung beruht in der Gegenwart meist auf Erfahrungswerten. Kaum ein Mann hat heutzutage seine Maße vom Kragen bis zum Knöchel parat. Angesichts der Hochzeit ist es Zeit, diese Wissenslücke zu schließen.

2. Kaum ein privater Anlass wird derart sorgfältig inszeniert wie die Hochzeitsfeier. Von der Einladung über die Location bis hin zum Hochzeitsfoto für die Danksagung ist alles perfekt aufeinander abgestimmt. Daraus ergibt sich ein spezifischer Charakter des Events. Frauen haben dies sofort im Blick und wählen ein Brautkleid im passenden Stil. Gleiches gilt für den Herrenanzug des Bräutigams: Dieser sollte zur Tonart der Festlichkeit passen. Geht es um die fürstliche Märchenhochzeit, die rustikale Polterhochzeit oder das romantische Ja-Wort am Strand?

3. Nun wird die Auswahl der Hochzeitsanzüge bereits übersichtlicher. Beispielhaft ist die italienische Haut Couture bei einer Trachtenhochzeit aus dem Rennen. Der exklusive Frack wirkt mit den Füßen im Sand eher aufgesetzt. Jetzt kommt der persönliche Stil auf den Tisch. Der treffende Anzug putzt den männlichen Hauptdarsteller heraus, ohne ihn zu verkleiden. Selbst ein Ensemble aus feinstem Zwirn kann einen Hauch von Sportlichkeit, Extravaganz oder Rustikalität in die Waagschale werfen.

4. Nicht alle Hochzeitsanzüge wie zum Beispiel bei trenchcoat.de bleiben dem üblichen Schwarz oder Anthrazit treu. In den Auslagen der Fachgeschäfte finden sich zahlreiche Farben, die häufig besser passen als die klassische Variante. Zudem bieten sich Hemd und Fliege für Farbakzente an. Spätestens bei diesem Punkt ist Spionage angesagt: Eine Stoffprobe sowie generelle Farbdetails des Hochzeitskleids sprechen Bände. Schließlich möchten Braut und Bräutigam ein harmonisches Gesamtbild ergeben.

5. Mit all diesen Informationen an der Hand kann die konkrete Recherche starten. Schnell wird sich zeigen, ob sich beispielsweise die Kollektion von Wilvorst, Archetipo oder Emani empfiehlt. Wer sich seiner Sache sicher ist, findet in der virtuellen Shoppingwelt seine Anzüge in der treffenden Größe. Männer ohne nennenswerte Kompetenzen in Sachen Fashion sollten sich an den Herrenausstatter des Vertrauens wenden. Nur so ist gewiss, dass die unzähligen Details vom Ärmelabschluss bis zur Socke korrekt berücksichtigt werden. Übrigens ist die Hochzeit ein wunderbarer Anlass, um sich einen Maßanzug zu leisten, der sich noch bei vielen Festivitäten bewähren wird.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz