Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Mode zur Hochzeit - Die richtige Festtagskleidung für eine Hochzeit
Andrey Kiselev - Fotolia.com
Anzug oder Kleid? Rock oder Hose? Sie sind als einfacher Gast oder sogar als Trauzeuge auf eine Hochzeit eingeladen, und wissen nicht was Sie anziehen sollen? Hier einige Tipps um keinen Fauxpas zu begehen.
Seinen Weg zwischen den aktuellen Trends und den traditionell, klassischen Outfits zu finden, ist nicht ganz so leicht wie es auf den ersten Blick erscheint. Außerdem spielt die Beziehung die Sie zu dem Brautpaar pflegen eine große Rolle, was die Bekleidung angeht. Um das richtige Kleid oder den passenden Anzug auszuwählen, sollten Sie folgende Tipps befolgen... Denn zu jeder ''Rolle'' gehört auch das richtige Outfit.

Sie sind die Mutter oder der Vater der Braut oder des Bräutigams...
In diesem Falle sollten Sie unbedingt helle Farben wie Elfenbein, Champagner sowie Schwarz vermeiden, und sich eher über sanftere Pastellfarben Gedanken machen: Puderrosa oder Schokoladentöne für eine Hochzeit die im Herbst oder Winter stattfindet, Beige, bronzene Farben oder Grüntöne im Sommer oder Frühling sind hier angebracht. Was den Stoff angeht können Sie ruhig noble Materialien auswählen: Taft, Seide, Musselin oder Organza bieten sich hier an. Ein knielanges Kleid mit einer langärmeligen Weste wäre angemessen. Der Anzug bleibt für diesen Anlass das unersetzliche ''Must Have''.

Sie sind Trauzeuge...
Schauen Sie nach einem knielangen Kleid, das auf alle Fälle nicht zu kurz sein sollte, oder Sie trauen sich in einen Smoking. Farblich würde Marineblau und Pastellfarben sehr gut passen. Auf keinen Fall weiß, was die Braut ernsthaft kränken könnte. Sie können sich auch mit den anderen Trauzeugen absprechen und so zur harmonischen Zusammenstellung der Hochzeitsfotos beitragen.

Sie sind ein Gast...
Die Tipps was die zu vermeidenden und zu privilegierenden Farben angeht, sind die gleichen wie schon vorab aufgezählt. Falls Sie nur zur Zeremonie eingeladen wurden, reicht ein einfaches, schlichtes Kleid mit nicht zu auffälligen Accessoires. Falls Sie jedoch auch zum Essen eingeladen wurden, können sie sich sogar in ein Bustierkleid oder in ein halblanges Etuikleid trauen.

Hut oder nicht?
Der Hut ist auf den ersten Blick nicht unbedingt ein unersetzliches Accessoire auf einer Hochzeit. Im Normalfall können Familienmitglieder wie Mutter, Schwiegermutter und Zeugen sich an den Hut heranwagen. Sie können einen breiten, luftigen Hut wählen, der auf die Handtasche und Schuhe abgestimmt werden sollte. Denken Sie auch über Kopfbänder oder anderen Haarschmuck nach, der eine diskretere Alternative wäre.

Sollte man sich für die Feier nach der Zeremonie umziehen?
Wenn man dazu genug Zeit hat, dann JA! Es müssen ja auch nur Kleinigkeiten gewechselt werden. Wie zum Beispiel den kurzen gegen einen langen Rock auswechseln, oder eines der kleinen Accessoires weglassen oder hinzufügen. Auch um ein gutes Paar Tanzschuhe sollte man sich vorab Gedanken machen.

Wo geht der Trend hin?
Das wichtigste an diesem Tag ist es elegant zu erscheinen. Man kann aber in letzter Zeit eine leichte Retro-Tendenz der 1950ger Jahre feststellen. Auch der Pin-Up Trend ist wieder voll am brodeln. Die Transparenz der Stoffe, und andere Details wie Punktemuster und feminine Anzüge sind gerade wieder voll im Kommen.

Wo findet man das ideale Outfit?
Manoukian, Sinéquanone, Ted Baker, Tara Jarmon, Sandro und andere bieten hier eine Auswahl an, bei der jede und jeder fündig werden wird. Auch in den Brautläden werden oft passende Kleider angeboten.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz