Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Kleidungsknigge bei einer Hochzeit: Tipps für die richtige Hochzeitskleidung

Auf einer Hochzeit wird eine passende Kleidung verlangt. Bei der Auswahl der entsprechenden Kleidungsstücke sollte man einige Dinge beachten, um nicht in ein Fettnäpfchen zu treten und eine gute Figur zu machen. Für viele Paare, die noch nie bei einer Hochzeit waren, ist die Hochzeitsfeier eine große Belastungsprobe. Deswegen sollte man sich die folgenden Hinweise zu Herzen nehmen, wenn man entspannt bei einer Hochzeit feiern will.

Wie man die wichtigsten Fehler bei der Kleiderordnung vermeidet
Bei der Wahl der passenden Kleidung ist es weniger wichtig, ob es eine standesamtliche oder kirchliche Trauung ist. Was viel wichtiger ist, ist die Tatsache, dass man eine elegante Kleidung wählt. In der Kirche darf sie etwas schlichter ausfallen. Wenn auf der Einladungskarte „White Tie“ steht, dann sollte man sich besonders elegant in die Schale werfen, weil es sich dabei um eine besonders feine Hochzeitsfeier der Extraklasse handelt. Der Mann sollte dann unbedingt im schwarzen Frack und die Frau im bodenlangen und sehr edlen Abendkleid erscheinen. Elegante Kleider für eine Hochzeitsfeier findet man auch bequem im Internet. Beim Vermerk „Black Tie“ handelt es sich dagegen lediglich um ein elegantes Event, an dem der Mann im Smoking und die Dame im langen Abendkleid erwartet werden.

Was sich hinter der Bezeichnung „Cocktail“ verbirgt
Beim „Cocktail“ wird eine legere Kleidung und lockerer Dresscode verlangt. Nichtsdestotrotz sollte man zu solchen Veranstaltungen auch elegant und schick gekleidet erscheinen. Der Mann kann sich dann in einem stillvollen Anzug mit Hemd und Krawatte und die Frau in einem edlen Partykleid blicken lassen.

Das sollte man unbedingt vermeiden
Die Farbe der Kleidung, die man auf einer Hochzeit als Gast trägt, sollte bei den Frauen nie gleich sein wie die Kleiderfarbe der Hochzeitsbraut. Die Gäste sollten nämlich der Braut an ihrem wichtigsten Tag im Leben nicht die Show stehlen. Des Weiteren sollten die Damen auf zu viel Schmuck oder ein extravagantes und teures Kleid verzichten. Das Gleiche ist bei einem üppig geschnittenen Kleid zu beachten – solche Kleider haben bei einer Hochzeit nichts verloren. Die Frau kann schnell in Verlegenheit kommen, wenn sie sich beispielsweise in einer Kirche in solchem Kleid zeigt. Bei den Männern sieht die Situation ein wenig anders aus. Bei einer engen Verwandtschaft darf ein Mann das Gleiche tragen wie der Bräutigam. Hat der Mann leider keinen Frack oder Cut, bietet sich dafür ein schicker dunkler Anzug bestens an. Grundsätzlich sollte man jedoch als Gast beachten, dass die Kleidung dem Anlass und der Jahreszeit entsprechend gewählt wird. Darüber hinaus sollte man bei einer Hochzeit nie komplett in Weiß oder Schwarz gekleidet erscheinen: Weiß wird der Braut vorbehalten, und Schwarz ist in den meisten europäischen Ländern als die Farbe der Trauer bekannt.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz