Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Eine Fototorte zur Hochzeit

Eine Fototorte zur Hochzeit ist eine sehr schöne Idee. Sie muss aber rechtzeitig bestellt werden. Es hängt natürlich davon ab, welche Zutaten gebraucht werden, wie lange sie halten. Es kann wirklich sehr unterschiedlich sein. Manche Produkte darf man auch nach zehn Tagen noch essen, die anderen schmecken sogar nach einigen Wochen noch wunderbar. Also sollte man die Bestellung genau mit dem Hochzeitstermin abstimmen.
Die größte Schwierigkeit wird selbst das Foto darstellen. Bei so einem Fest dreht sich alles um die Braut und den Bräutigam. Auf der Torte soll ja auch ihr gemeinsames Bild erscheinen, aber welches?
Es werden bestimmt Dutzende Bilder vorhanden sein, aber man findet trotzdem kein passendes. Man sollte früh genug schöne Momente abpassen und mehrere Fotos von den beiden schießen. Am besten gelingen jene, die in ungezwungener Atmosphäre gemacht werden. Es muss nicht extra ein Tag ausgesucht werden, um Bilder zu machen.

Wer wenig Erfahrung mit den Fototorten hat, sollte seine Freunde und Bekannte zur Hilfe ziehen. Auch sie werden bestimmt mal so eine Torte kreiert haben, sie können dann gute Ratschläge geben.
Eine Fototorte zur Hochzeit - das bleibt in süßer Erinnerung. Wer diese gerne zum Teil selbst machen möchte, muss einfach das Tortenbild kaufen und es selber oben drauflegen. Natürlich kann man die fertigen Fototorten online bestellen.

Das Foto auf der Torte
Das Foto ist das wichtigste Element, welches deine persönliche Fototorte zu einer Überraschung macht. Es gibt aber noch zusätzliche Dekorationsmöglichkeiten. So kann ein wunderbarer Rahmen hergestellt werden, der aus Schokolade besteht. Er muss einem Bilderrahmen ähneln. Die Torte wird dann noch ausgefallener aussehen.
Es gibt noch mehr Varianten für den Rand der Fototorte, das Kuchenbild soll ja ein Eyecatcher sein. Also gebraucht werden für die Verzierung hauchdünne Orangenscheiben, die im Zuckersirup pochiert sind. Diese passen wunderbar zur Schokolade. Sehr gut sehen auf der Torte Rosen aus Marzipan aus, in Kakao gewälzte Trüffelkonfekte, Johannisbeeren, Marzipanröllchen, Schokoladentäfelchen, Sahnetupfen. Sie geben einer Hochzeitstorte das wichtige I-Tüppfelchen.
Sehr schön wirken auch bunter Zucker, Erdbeeren, bunter Zuckerguss, rosa Zuckerguss, kandierte Veilchen. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Man sollte aber daran denken, dass im Mittelpunkt doch noch das verliebte Paar ist und dass die ganze Verzierung essbar bleibt.

Die Präsentation
Bevor man die Fototorte präsentiert und in Stücke schneidet, sollte man dafür sorgen, dass so viel wie möglich Fotos geschossen werden. Das junge Paar kann die Torte zum Beispiel zusammen halten. Einer von ihnen reicht sie dem anderen, und wenn sie schon geschnitten wird, darf das Paar die wunderbaren Stückchen verteilen. Daraus könnte man dann auch ein Hochzeitsspiel machen: Die Torte muss wieder wie ein Puzzel zusammengestellt werden. Aber man sollte die Aufgabe vor dem Verteilen erklären, sonst können schon einige Stückchen gegessen werden, und das Spiel wird nicht funktionieren. Zum Gewinner kann jener erklärt werden, der das letzte Teichen der Fototorte auf den Tisch bringt.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz