Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Das passende Brautkleid für jede Oberweite
sonyazhuravetc - Fotolia.com
Das perfekte Brautkleid darf natürlich bei keiner Hochzeit fehlen. Erst durch das ideale Kleid kann sich die Braut einmal wie eine richtige Prinzessin fühlen. Natürlich wird sie mit ihrem Modell auch im Mittelpunkt stehen und alle Blicke sind auf sie gerichtet. Es wäre dann fatal, wenn das Hochzeitkleid nicht richtig sitzt. Es kann nicht nur an Hüfte oder Taille kneifen, sondern auch die Oberweite ist oftmals eine Problemzone. Deswegen gibt es einige kleine Tipps und Ratschläge, wie man die eigene Oberweite im Brautkleid perfekt präsentiert. Diese sollte man schon beim Brautkleidkauf beachten und sicherlich kann dann nichts mehr schief laufen und die Hochzeit wird ein voller Erfolg.

Das perfekte Brautkleid für eine kleine Oberweite
Ist man obenrum nicht so üppig ausgestattet, dann ist das natürlich kein Problem. Man muss einfach zum passenden Brautkleid greifen. Gerade zierliche Frauen leiden unter wenig Oberweite und oftmals wird zum klassischen Corsagenkleid gegriffen. Hierbei kann jedoch das Problem aufkommen, dass dieses Kleid nicht vernünftig ausgefüllt wird. Deswegen sollte man mehr Volumen durch Stoff schaffen. Vermehrter Stoff lässt die Oberweite größer wirken. Ebenso sollte man auf eine rundliche Form und Linienführung achten. Dies erzeugt eine optische Vergrößerung. Die geeignetsten Ausschnittformen sind der Carré-Ausschnitt, Mandarinkragen, V-Ausschnitt oder auch One-Shoulder-Ausschnitt. Ebenso kann man auf die Empire-Linie und die A-Linie setzen. Desgleichen kann man mit geschickt gesetzten Details und Applikationen den Blick auf das verführerische Dekolleté lenken. Besonders Perlen, Schleifen, Steine oder Stickereien sind die perfekten Helfer bei einer kleinen Oberweite.

Das perfekte Brautkleid für eine große Oberweite
Natürlich kann auch das Gegenteil der Fall sein und man hat eine große Oberweite zu bieten. Man muss bei einem Brautkleid für einen üppigen Busen darauf achten, dass dieses nicht billig oder anrüchig wirkt. Deswegen sollte man seine Oberweite gut verpacken und sicher gehen, dass alles sitzt. Am besten sollte man die Aufmerksamkeit auf den Hals und das Gesicht lenken. Verschieden Ausschnittformen helfen dabei und betonen dezent das Dekolleté. Besonders klare Linien sind sinnvoll und heben die natürlichen Vorzüge der Oberweite hervor. Die besten Ausschnittformen für eine üppige Oberweite sind deswegen der U-Boot-Ausschnitt, Carmen-Ausschnitt, Mandarinkragen oder auch Neckholder-Ausschnitt. Ebenfalls punktet die Empire-Linie und auch die Meerjungfrauen-Linie. Trägerlose Brautkleider sind dagegen mit Vorsicht zu behandeln. Gerade bei einer sehr großen Oberweite kann es schnell nach hinten los gehen und man gewährt ungewollte Einblicke. Deswegen ist mehr Stoff und die perfekte Ausschnittform Trumpf und lässt auch Damen mit großer Oberweite in ihrem Brautkleid strahlen.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz