Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Brautsträuße und Blumenarrangements - Traumhafte Hochzeitsblumen und ihre Bedeutung

Für den schönsten Tag im Leben eines Paares wird zumeist sehr viel Geld und Zeit in die perfekte Planung gesteckt: Das Hochzeitskleid wird sorgfältig ausgesucht, die Location gebucht, ein DJ organisiert, alles was das Herz begehrt wird aufgefahren. Vor allem der Brautstrauß und die floralen Arrangements werden gerne als letztes ausgesucht, wenn man weiß wieviel Geld noch übrig bleibt und wie die übrige Deko aussehen soll. Dabei kann man ganz leicht mit ein wenig Kenntnis und Fingerspitzengefühl auch mit einem schmalen Budget traumhaft schöne Akzente zaubern. Nicht nur der optische Effekt, sondern auch die Bedeutung von Blumen kann für die Wahl ausschlaggebend sein. Doch welche Blumen vermitteln eine individuelle Botschaft, worauf muss man beim Kauf achten und was gibt es noch Wissenswertes zum Thema Brautstrauß?

Hochzeitssträuße haben Tradition
Bräute schmückten sich schon seit eh und je gerne mit Blumen. Bevor der Brautstrauß sich als Hochzeitsschmuck durchsetzen konnte, zierten Blumenkränze das Haar der Frauen. Heute sind diese Haarkränze als zusätzliche Accessoires wieder angesagt: Kleine und große Modelle oder auch nur winzige Gestecke sowie einzelne Blumen finden sich im Haar der heutigen Bräute wieder. Als der Brautstrauß dann aufkam, hatte er vorwiegend praktischen Nutzen: Zum einen sollte er durch hinzugefügte Gewürze und duftende Kräuter böse Geister abhalten, zum anderen übertönte er üble Gerüche. Erst in der Renaissance hatte der Strauß eine symbolische und ästhetische Funktion.

Blumenschmuck rechtzeitig aussuchen und kaufen
Wenn man gut in der Zeit liegen möchte, dann befasst man sich natürlich frühzeitig mit der Blumendekoration und dem Strauß. Drei Monate vor der Trauung ist aber immer noch genug Zeit, um das Lieblingsgesteck auszusuchen. Generelle Vorsicht ist geboten sollte man sich für Blumen außerhalb der Saisonzeit entscheiden. Diese müssen vielleicht extra geliefert werden, das dauert dementsprechend länger und kostet mehr. Manche Blumen halten sich auch einfach bei bestimmten Jahreszeiten nicht, da es zu kalt oder zu warm sein könnte. Für viele stellt sich die frage, ob sie den Blumenschmuck online oder beim Floristen kaufen möchten. Wer schon eine ganz bestimmte Vorstellung der Blumen, des Stils, Farbe und Budgets hat, kann die Blumen problemlos im Internet bestellen. Ein richtiges Beratungsgespräch bei einem guten Floristen kann allerdings noch viele Variationen aufzeigen, die im Internet nicht angeboten werden. Neben dem beliebten Biedermeierstrauß in Kugelform gibt es noch andere Möglichkeiten einen Strauß zu binden. Aufwendige tropfenförmige Sträuße oder schöne Details aus z. B. Perlen sollten von einem Experten gebunden werden. Je mehr Informationen man dem Floristen über die Feier, das Hochzeitskleid oder das Motto gibt, umso besser kann beraten werden.


Florale Botschaften und Farbbedeutungen
Viele Bräute mögen es, wenn alles zusammenpasst: der Brautstrauß zur Tischdekoration, zum Kleid der Brautmutter und zum Anzug des Bräutigams. Ein feierliches und stimmiges Ambiente zu schaffen steht für die meisten Paare ganz im Vordergrund. Doch bei der Fülle an Hochzeitsblumen und der riesigen Farbpalette fällt es natürlich schwer, sich zu entscheiden. Mit jeder Blume und jeder Farbe kann schließlich eine individuelle Botschaft gesendet werden, die die persönlichen Wünsche des Brautpaares ausdrücken.

• Die Rose ist seit Menschengedenken das ultimative Zeichen der Liebe und galt schon zur Römerzeit als absolutes Luxusgut. Besonders in der Farbe Rot gilt sie als Symbol der Leidenschaft und des Verlangens. Heute wird sie auch gern in den Farben Weiß und Rosa verwendet, welche eher für Romantik, Reinheit und Unschuld stehen.
• Weiße Lilien stehen für Schönheit, Keuschheit, die reine Liebe und die Unschuld. Für viele Menschen ist eine rein weiße Lilie allerdings auch ein Symbol des Todes. Deshalb werden gerne Lilien mit einer leichten Farbgebung gewählt. Wer sich für Lilien in einem Strauß oder als Arrangement entscheidet, sollte darauf achten, dass die Staubgefäße entfernt werden. Diese können nämlich sehr hässliche Flecken auf der Hochzeitsgarderobe geben.
• Orchideen gelten durch ihre exotische Schönheit als kostbar und finden sich zunehmend in modernen Hochzeitssträußen und Gestecken wieder. Diese Blumen haben aber auch noch eine ganz besondere Bedeutung: Schon im alten Griechenland galt sie als Symbol für Fruchtbarkeit und reiche Nachkommenschaft.
• Etwas Immergrünes sollte in keinem Brautstrauß fehlen. Früher wurde gern Efeu verwendet, seine Blätter stehen für die ewige Treue und Zusammenhalt. Heute wird als grüner Akzent oft Buchsbaum verarbeitet. Dieser steht für die Treue bis über den Tod hinaus. Der Legende nach schnitz der römische Liebesgott Amor seine Pfeile aus Buchsbaumholz.
• Das Veilchen ist als Sinnbild für gegenseitigen Respekt, Aufmerksamkeit und Beständigkeit zu verstehen. Da die Farbe Blau Treue symbolisiert, sind auch Vergissmeinnicht als Hochzeitsblumen immer beliebter. Die kleinen blauen Blüten fügen sich schön und dezent in einen Brautstrauß ein und setzen trotzdem Highlights.
• Für eine schöne Sommerhochzeit eignen sich Sonnenblumen besonders gut. Im Strauß wirken sie verspielt und lebhaft, als Tischdekoration drücken sie Lebensfreude und Fröhlichkeit aus. Dieses hübsche Gewächs steht für Freude, Gelassenheit und Stolz.
• Eine besonders beliebte Hochzeitsblume ist die Calla. Ihr edles Aussehen verleiht dem Ambiente eine ganz besondere Schönheit und wirkt sehr edel. Die tiefere Bedeutung dieser Blume ist, wie ihr Aussehen schon zeigt, die Schönheit, die Bewunderung und Eleganz.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz