Magazin  |  Forum  |  DE  |  AT  |  CH
Dienstleistersuche nach PLZ
PLZ eingeben*    
* bitte mindestens 2 Stellen eingeben
 ‹ zum Hochzeitsblog
Brautschuhe: Das sollten Bräute bei der Wahl beachten

Das richtige Hochzeitskleid zu finden, ist meist eine große Herausforderung. Ist dann das perfekte Kleid gefunden, hat man schon viel Stress hinter sich und kann dem schönsten Tag des Lebens entspannter entgegen sehen. Jedoch muss das Outfit noch mit den passenden Schuhen ideal abgerundet werden – und schon steht man vor einem weiteren Problem, denn auch die Brautschuhe sollen nicht nur passend sein, sondern auch schön aussehen und qualitativ hochwertig ausgewählt werden.

Bei der Auswahl der Schuhe beachten
Wichtig ist natürlich in erster Linie, dass die Schuhe der Braut gefallen. Doch genauso wichtig ist, dass sie auch komfortabel sind. Eine Hochzeit ist neben all den schönen Dingen auch anstrengend und lang. Die Schuhe sollten also qualitativ hochwertig und bequem sein und sich problemlos über einige Stunden tragen lassen, ohne irgendwann zur Qual zu werden. Preislich kann man sich dabei dennoch durchaus zum Beispiel bei Zalando in einem günstigen Feld bewegen.

Die richtigen Schuhe zum Hochzeitskleid
Entscheidend für die Auswahl der Schuhe ist vor allem das Brautkleid. Ist es schlicht, dürfen die Schuhe durchaus ein wenig ausgefallen sein, beispielsweise durch eine besondere Bestickung oder Glitzer-Applikationen. Fällt das Kleid hingegen bereits sehr opulent aus, sollten die Schuhe schlicht gehalten werden, um nicht zu dick aufzutragen.
Zu einem weißen Kleid passen natürlich weiße Schuhe, bei einem farbigen Kleid stören weiße oder schwarze Schuhe leider manchmal den Gesamteindruck. Die Schuhe sollten dann entweder nudefarben sein oder passend zum Kleid eingefärbt werden, um ein optimales, farblich passendes Ergebnis zu erzielen.

Das passende Modell finden
Fesselriemchen sind für knielange Kleider nicht immer vorteilhaft, auch sollte man dazu sehr schlanke Beine und filigrane Knöchel haben. Mit schlichten Pumps hingegen ist man immer gut beraten. Wer allerdings nicht gut auf hohen Schuhen laufen kann, sollte auch auf der Hochzeit darauf verzichten – man möchte schließlich anmutig zum Altar schreiten und Durchhalten bei der Feier und beim Tanzen. Ballerinas sind allerdings nicht immer gute Wahl, da sie den gesamten Eindruck der Figur leider stören können. Eine Ausnahme bilden bodenlange Kleider, hier muss jedoch darauf geachtet werden, dass es nicht auf dem Boden schleift. Wenn es schon flache Schuhe sein sollen, dann sollten sie ausgefallen gestaltet sein – aus Spitze, mit Glitzer-Applikationen oder aufgesetzten Blüten.

Im Sommer sind vor allem Sandaletten sehr passend, im Winter hingegen können auch Stiefeletten zum Kleid kombiniert werden. Allerdings sollte dieses dann bodenlang sein, ansonsten wirken die Schuhe zu wuchtig, nicht festlich genug und somit nicht dem Anlass entsprechend.





Alles zur Hochzeit - finde Deine Hochzeitsdienstleister in Deutschland, Österreich und der Schweiz
© 2009-2012, www.alles-zur-hochzeit.de/ch/at - Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright.

Impressum  |  Datenschutz